TIEMANN Schutz-Systeme sagte Teilnahme an der Messe LogiMAT 2020 ab

Von |2020-03-05T13:37:29+00:0005.03.2020|Kategorie(n): BASIC LINE Absturzsicherung, Messe, Produktion, Robotik|

Aufgrund der andauernden Ausbreitung des Coronavirus hat sich die TIEMANN Schutz-Systeme GmbH dazu entschieden, in diesem Jahr nicht an der LogiMAT in Stuttgart teilzunehmen.

Schutz von Mitarbeitern und Geschäftspartnern hat Vorrang

Als wichtigste Leitmesse in der Logistikbranche gehört die LogiMAT für TIEMANN eigentlich fest zum Terminkalender. Denn sie ist die ideale Möglichkeit, um Logistikunternehmen die ECONFENCE und HYGIENEFENCE Produktlinien anschaulich zu präsentieren.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Bezug auf das Coronavirus hat sich Geschäftsführer Frank Tiemann dazu entschieden, die Teilnahme an der diesjährigen LogiMAT abzusagen: „Die Gesundheit und Sicherheit von Mitarbeitern und Geschäftspartnern hat Vorrang. Wir wollen kein Risiko eingehen und die Ausbreitung des Virus durch eine Teilnahme an der Messe fördern.“

Im Gegensatz zu anderen Messen wie der Metav in Düsseldorf und der All About Automation in Friedrichshafen bekräftigen die Veranstalter der LogiMAT bisher, dass die Messe wie geplant stattfindet. Und das, obwohl bereits einige große Aussteller ihre Teilnahme für dieses Jahr abgesagt haben.

Die aktuelle Lage und die daraus resultierende Verunsicherung sei für Tiemann ausschlaggebend für die Absage. Im nächsten Jahr plane das Unternehmen aber wie gewohnt, an der Logistik-Fachmesse teilzunehmen.